Angebote und Aktionen

Hier finden Sie aktuelle Angebote und Aktionen:

Digitalisierung für KMU - wie beginnen?

unternehmensWert:Mensch plus

Wie können kleine und mittlere mittelständische Unternehmen sinnvoll von der Digitalisierung profitieren?
Was sind erste Schritte in die richtige Richtung?

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Viele KMUs fragen sich, was das Mega-Thema Digitalisierung für Sie bedeutet;
Wie sie das Thema für sich nutzbar machen können;
Wie sie Erfahrungen sammeln und gleichzeitig Ihr Investitionsrisiko begrenzen können.

Digitalisierung ist dabei kein ausschließliches Thema integrierter und automatisierter industrieller Fertigung, wie der Begriff Industrie 4.0 suggeriert.
Vielmehr geht es darum, auf breiter Front durch den Einsatz von Informationstechnik Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, die die hohen Kundenerwartungen in Bezug auf Qualität, Termintreue und Verfügbarkeit neu prägen und am besten übertreffen.

Dabei ist vieles, wie zum Beispiel die Einsatzsteuerung von Montage- und Servicepersonal oder prognosegesteuerte Wartung, bereits vorhanden und muss nur implementiert oder neu kombiniert werden, um diesen Zweck zu erreichen.

Die meisten KMU verfügen über klare Vorstellungen und Ideen, auf welchen Feldern sie ansetzen müssen, um das zu erreichen. Gleichzeitig unterschätzen sie dabei aber die Lösungskompetenz im eigenen Hause.
Hier setzt das Förderungsprogramm unternehmensWert:Mensch plus an:

Die Förderung erhalten Unternehmen, die

  • Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland haben,
  • seit mindestens zwei Jahren am Markt sind,
  • einen Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme unter 43 Millionen Euro haben,
  • über weniger als 250 Beschäftigte (nach Jahresarbeitseinheiten berechnet; Teilzeitbeschäftigte werden anteilig berücksichtigt) verfügen und
  • mindestens eine/n sozialversicherungspflichtige/n Beschäftigte/n in Vollzeit beschäftigen.

Als zertifizierter und in der Anwendung der Methode "Lern- und Experimentierraum" geschulter Prozessberater unterstütze ich Sie und Ihr Unternehmen gerne bei der Beantragung der Fördermittel und bei der Durchführung Ihres Ditialisierungsprojekts.

Autorisierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch plus

Jetzt handeln: Termin für die Beantragung der Förderung vereinbaren

Termin vereinbaren


Bildungsscheck NRW - neue Konditionen

Weiterbildung mit öffentlichem Zuschuss

"Lebenslanges Lernen" wird derzeit als die Antwort schlechthin auf die individuellen Herausforderungen der rasant zunehmenden Digitalisierung des Arbeitslebens angesehen. Für viele KMU und ihre Mitarbeiter ist es nicht einfach, diesem Anspruch auch tatsächlich zu genügen:

  • Welche Fortbildungen bringen mich wirklich weiter?
  • Wer hat das für mich passende Weiterbildungsangebot?
  • Wie kann ich meine Weiterbildung finanzieren?

Arbeitnehmern und KMU in Nordrhein-Westfalen steht seit dem 28. April 2018 mit dem Bildungsscheck NRW eine noch attraktiver ausgestattete und zugleich in der Vergangenheit bewährte öffentliche Förderung zur Weiterbildung zur Verfügung:

  • Für Einzelpersonen - der indivuelle Bildungsscheck:
    • Zielgruppe: Beschäftigte, Beschäftige in Elternzeit, Berufsrückkehrer und Selbständige
    • Einkommensgrenze: Zu versteuerndes Jahreseinkommen maximal 40.000,- EUR bei Einzelveranlagung / maximal 80.000,- EUR bei gemeinsamer Veranlagung
    • Betriebsgröße: Der Arbeitgeber darf max. 249 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben
    • Anzahl: max. ein Bildungsscheck / Kalenderjahr
    • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck
    • Ausgabe: durch eine der Beratungsstellen NRW Bildungsscheck

  • Für Unternehmen - der betriebliche Bildungsscheck:
    • Betriebsgröße: Das Unternehmen darf max. 249 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben
    • Branche: Das Unternehmen darf nicht dem öffentlichen Dienst angehören
    • Anzahl: ein Unternehmen bis zu 10 Bildungsschecks / Kalenderjahr erhalten, jeder einzelne Beschäftigte einen Bildungsscheck / Kalenderjahr
    • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck
    • Ausgabe: durch eine der Beratungsstellen NRW Bildungsscheck

Die Erhaltung der Handlungsfähigkeit von KMU und der individuellen Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer im Umbruch der Digitalisierung wird eine, wenn nicht die zentrale Aufgabe von Weiterbildungsanbietern sein.
Deshalb unterstütze ich Interessenten und Teilnehmer indem ich Bildungsschecks für meine Seminar- und Trainingsangebote akzeptiere.

Jetzt handeln: Ihr Trainingsangebot auswählen und "Bildungsscheck"bei der Anmeldung vermerken!

Training mit Bildungsscheck buchen


INQA-Test Personalführung in Aktion


"Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen bei der Sicherung von Fachkräften"

Unter diesem Thema haben die Offensive Mittelstand und die Wirtschaftförderung Lippstadt den Unternehmen der Region die Familie der INQA-Checks vorgestellt. Die Checks sind eine wertvolle Unterstützung dabei, die eigene Attraktivität des Unterrnehmens für das Personal und potenzielle Bewerber besser einschätzen zu können. Stärken und Schwächen im Vergleich zum Praxis guter mittelständischer Unternehmensführung zu kennen, hilft das eigene Profil im Personalmarketing schärfer nach außen darstellen zu können.

Insbesondere der INQA-Check "Personalführung" ist ein wesentliches Instrument, um die Arbeitgebermarke in der Wahrnehmung interessierter Fach- und Führungskräfte positiv darzustellen. Nur Stärken, derer man sich bewusst ist, lassen sich positiv herausstellen. Und die Art und Weise, wie bewusst mit erkannten Schwächen umgegangen wird, ist für manchen Bewerber ein viel stärkeres Argument sich einem Unternehmen anzuschließen, als vermeintliche Makellosigkeit.

Wie in den angeregten Diskussionen zum Ausklang der Veranstaltung zu hören war, haben die Teilnehmer eine Menge wertvoller Anregungen mitgenommen. Bei der Veranstaltung lagen alle INQA-Checks zum Mitnehmen aus.

Hier finden Sie die Präsentationen des Abends:
Präsentation Professor Kruse (PDF, 1,87 MB)
Präsentation INQA-Check Personalführung (PDF. 1,17 MB)
Öffentliche Förderungsprogramme für Mittelstands-Beratung (PDF, 139 KB)

Gerne stehe ich interessierten Unternehmen auch für ein unverbindliches, persönliches Gespräch zu Anwendungsmöglichkeiten der INQA-Checks zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und vereinbaren Ihren Termin.